KOSTENLOSES GESCHENK BEI AUSGEWÄHLTEN SETS | KOSTENLOSER VERSAND | LEBENSLANGE GARANTIE | BIS ZU 30% RABATT | JETZT EINKAUFEN

So frittieren Sie zu Hause wie ein Profi

So frittieren Sie zu Hause wie ein Profi

Wie

Es gibt nichts Besseres als die knusprige knackige und sättigende Textur von frittierten Speisen. Daher ist es keine Überraschung dass Lebensmittel wie Brathähnchen und Pommes Frites zu den beliebtesten Menüpunkten überhaupt gehören.

Aber jetzt sind Sie bereit die goldbraune Perfektion in Ihre eigene Küche zu bringen und wir können Ihnen dabei helfen das Beste aus Ihrem Frittiererlebnis herauszuholen. Wir verfügen über das gesamte Wissen das Sie für ein erfolgreiches Frittieren benötigen und teilen es heute mit Ihnen.

Wenn Sie schon immer davon geträumt haben wie die Profis zu bratenhaben Sie jetzt die Gelegenheit dazu!

Welche Utensilien brauchen Sie zum Frittieren zu Hause?

Es gibt ein paar Hilfsmittel die Sie für ein erfolgreiches Frittiererlebnis benötigen und eine kommerzielle Fritteuse muss nicht unbedingt dazu gehören. Hier sind einige alternative Kochgeschirroptionen zum Frittieren: ein tiefer Wokeine tiefe Pfanne oder ein Topf in Standardgröße.

Sie benötigen außerdem eine Zange oder einen Schaumlöffel Öl ein Kühlregalein Lebensmittelthermometer und Papiertücher. Wir werden diese weiter unten ausführlicher behandeln.

Eine qualitativ hochwertige Hybrid-Pfanne

Wir bei HexClad glauben dass Pfannen in der Küche mehr als einem Zweck dienen sollten.

Unsere Pfannen sind der Inbegriff hybrider Kochgeschirroptionen. Dank unseres patentierten Kochgeschirrdesigns können Sie vom Grillen an einem Tag zum Frittieren von Donuts oder Chicken Wings am nächsten übergehen. Und das alles können Sie in einer unserer Bratpfannen zubereitenwie zum Beispiel unserer Hybride Bratpfanne/Hühnchenfrittierer mit Deckel7QT.

Es ist das perfekte Kochgeschirrum jedes Mal köstliche kulinarische Meisterwerke zu kreieren.

Ein Öl mit einem hohen Rauchpunkt

Ein Rauchpunkt bezieht sich auf die Temperatur auf die Öl erhitzt werden kann bevor es geräuchert wird und zum Kochen unbrauchbar wird. Sie benötigen ein Öl das hoher Hitze standhält oder einen hohen Rauchpunkt hat um die richtige Temperatur zum Frittieren von Speisen zu erreichen.

Rapsöl und Pflanzenöl sind die vielseitigsten Speiseöle für alle Arten des Bratens. Erdnussöl eignet sich am besten zum Frittieren ist aber auch ein häufiges Allergen. Olivenöl hat einen niedrigen Rauchpunkt und verträgt große Hitze nichtalso bewahren Sie es für das Sautieren von Speisen auf.

Ein Lebensmittelthermometer

Ein Fleisch- oder Frittierthermometer ist entscheidend um die Temperatur Ihres Frittieröls aufrechtzuerhalten und sicherzustellen dass Ihre Speisen durchgegart sind. Wenn das Öl zu heiß ist besteht die Gefahr dass der Rauchpunkt erreicht wird und die Außenseite des Lebensmittels anbrenntohne dass die Innentemperatur für den sicheren Verzehr hoch genug erhöht werden kann.

Eine Metallzange

Eine Metallzange ist beim Frittieren die sicherste Option. Sie laufen nicht Gefahr wie eine Gummizange zu schmelzen oder zu heiß zu werden und dünn zu werden – selbst wenn sie nicht schmelzen.

Glücklicherweise ist unser Kochgeschirr robust genug um Metallutensilien standzuhaltensodass Ihre Pfanne vor Kratzern und Splittern geschützt ist.

Ein langlebiges Kühlgitter

Bevor Sie diese frittierte Köstlichkeit genießen können müssen Sie sie abkühlen lassen und das überschüssige Öl abtropfen lassen. Nach dem Garen sollten Sie das gebratene Essen auf einen stabilen Rost geben der alles sicher hält. Ihr Essen muss näher an Raumtemperatur abkühlendamit Sie sich nicht verbrennen.

So frittieren Sie zu Hause: Schritt für Schritt

Im Folgenden finden Sie eine Schritt-für-Schritt-Anleitungwie Sie wie Gordon Ramsay braten können.

1. Bedecken Sie Ihre Zutaten vollständig mit Öl

Um Ihre Speisen gleichmäßig zu frittieren müssen alle Stücke vollständig in Öl eingetaucht sein. Stellen Sie sicher dass Sie genug Öl haben um den Topf zu füllen und Ihre Zutaten zu bedecken.

Ihre Technik zum frittieren von Speisen ist entscheidend. Geben Sie die Zutaten vorsichtig mit einem Schaumlöffel in das Öl. Das unvorsichtige Werfen von Speisen in heißes Öl kann zu Ölspritzern und damit zu schmerzhaften Verbrennungen führen.

Vermeiden Sie dies unbedingt. Es tut verdammt weh.

Profi-Tipp: Ein weiterer kurzer Tipp ist die Technik die Sie anwenden müssen wenn Sie Fisch frittieren möchten. Lebensmittel wie Kabeljau sind beim Frittieren empfindlich deshalb müssen Sie den Fisch langsam in das Öl eintauchen und dabei Ihr Utensil hin und her bewegendamit der Fisch in einer fließenden Bewegung im Öl „tanzt“.

2. Erhitzen Sie das Öl auf 325 bis 350 Grad Fahrenheit

Die Temperatur des Öls ist ein kritischer Faktor. Bei hohen Temperaturen besteht die Gefahr dass die Außenseiten knusprig werden und die Innenseiten nicht ausreichend gegart sind. Zu niedrige Temperaturen führen nicht zu einer goldbraunen Außenseite mit dem köstlichen frittierten Crunchden Sie sich wünschen.

Der ideale Temperaturbereich liegt zwischen 325 und 350 Grad Fahrenheit. So haben Sie die perfekte Garzeit und erhalten die knusprige Textur perfekt gebratener Hähnchenflügel für die Kampfnacht oder die besten frittierten Süßigkeiten für die Tagean denen die Arbeit mal wieder zu anstrengend war.

3. Machen Sie einen Teig für eine knusprige Außenseite

Denken Sie daran dass der Teig für die Textur sorgt aber auch für den Geschmack entscheidend ist. Sie sollten sicherstellen dass Ihr Teig gut gewürzt ist damit Sie kein langweiliges Essen bekommen. Sie sollten auch überlegen welche Teigzutaten Ihrem Essen den besten Kick verleihen.

Profi-Tipp: Tempura-Teig ist für frittierte Speisen sehr beliebt. Mischen Sie Ihren Teig mit etwas kohlensäurehaltigem Wasser um die leichtesten und knusprigsten frittierten Garnelen zu erhaltendie es gibt.

4. Bedecken Sie Ihr Essen mit dem Teig

Stellen Sie sicher dass Ihre Lebensmittel vollständig mit Teig bedeckt sind um ein gleichmäßiges Frittier- und Kocherlebnis zu gewährleisten. Am besten garen Sie das Essen in kleinen Portionen damit die Pfanne nicht zu voll wirdwas zu Taschen mit nicht durchgebackenem Teig führen kann.

5. Rühren Sie das Essen umbis es goldbraun ist

Stellen Sie sicher dass Sie das Essen während des Frittierens hin und her bewegen damit Sie ihm beim Garen zusehen können wie es die richtige Bräunung erhält. Dadurch wird auch verhindertdass die Lebensmittelstücke aneinander kleben und Bereiche nicht ausreichend gegart werden.

Profi-Tipp: Achten Sie immer auf Ihr Essen. Lassen Sie das heiße Öl beim Kochen niemals unbeaufsichtigt.

6. Nehmen Sie das Essen heraus und lassen Sie es abkühlen

Sobald es fertig ist nehmen Sie das Essen vorsichtig heraus (und denken Sie aus Liebe zu allen köstlichen Dingen an die Schmerzen über die wir gesprochen haben). Übertragen Sie Ihre Lebensmittel auf ein Kühlregal unter dem sich Papiertücher befinden um das überschüssige Öl aufzufangen.

Dies ist ein wichtiger Schritt. Wenn Sie das überschüssige Öl nicht vom Essen abtropfen lassen erhalten Sie am Ende einen Schluck brennend heißes Öl. Egal wie gut die Würze istdas ist ein großer Lebensmittelfehler.

7. Beseitigen Sie das Öl auf die richtige Art und Weise

Gießen Sie das Öl niemals in den Abfluss. Dies wird Ihre Rohre korrodieren lassen und Sie später viel Geld kosten.

Lassen Sie das Öl stattdessen abkühlen damit es sicher gehandhabt werden kannund gießen Sie es dann in einen Plastik- oder Glasbehälter. Entweder verwenden Sie es noch einmal (ein- oder zweimal genügt) oder verschließen Sie den Behälter mit dem Deckel und werfen Sie ihn weg.

Frittieren leicht gemacht

Diese Schritte und unsere hochwertigen HexClad-Produkte sind das ultimative Duo um Ihnen jedes Mal wenn der Heißhunger aufkommt das beste Braterlebnis zu bieten.

 

Quellen:

Ist Canola-Öl gut oder schlecht für Sie? | Healthline

Die Geheimnisse des Frittierens | Guide Michelin

So entsorgen Sie gebrauchtes Speiseöl ordnungsgemäß | Southern Living

"

Teilen

Drucken